The Greeny Foodtruck Titelbild

© The Greeny Foodtruck

Portrait von Andreas Seiler

Autor Andreas Seiler

Der im Kanton Zürich geborene Foodtruck Experte hat viel Erfahrung im Bereich Street Food Events. Jetzt verbindet er die Foodtruck Szene der Schweiz auf dieser Plattform.

Greeny Foodtruck- Mario steht uns Rede und Antwort.

Veröffentlicht am 07. November 2017 von Andreas Seiler

Greeny Foodtruck. Was genau gibt es da? Wir haben nachgefragt.

The Greeny Foodtruck Logo

© The Greeny Foodtruck

Kreative, frische und aussergewöhnliche Spezialitäten inspiriert aus aller Welt, bewusst und live umgesetzt vom Profikoch Mario aus regionalen und saisonalen Zutaten. Das Ganze hat das Ziel die Welt Genusses nachhaltig zu verbessern und zu verändern. Zurück zum Ursprung, zurück zum richtigen Kochen.

Portrait von Andreas Seiler

Autor Andreas Seiler

Der im Kanton Zürich geborene Foodtruck Experte hat viel Erfahrung im Bereich Street Food Events. Jetzt verbindet er die Foodtruck Szene der Schweiz auf dieser Plattform.

Mario vor seinem Foodtruck

Mario vor seinem Foodtruck. Foto: © The Greeny Foodtruck

Erzählt bitte kurz was ihr in eurem Foodtruck anbietet!

Angeboten wird frische und kreative Marktküche, dass heisst: Als allererstes geht es auf den regionalen Markt, wo der Chef persönlich aus dem vielseitigen: saisonalen und regionalen Angebot seine Zutaten aussucht und sie gleich anschliessend mit viel Kreativität und Spontanität zu tollen Gerichten verarbeitet. Die Schönheit dieses Konzeptes liegt in der Flexibilität, die es ermöglicht. Hier entsteht frisch vor Ihren Augen: clevere Marktküche, kreativ & bewusst. Greeny geht einen neuen Weg, und kommt vom Markt direkt zu Ihnen.

Seit mehr als 10 Jahren stehe ich fast tagtäglich in der Küche.

Wie seid ihr auf die Idee zu einem Foodtruck gekommen?

Als ich mich als Koch „Rund um die Welt“ gekocht habe bin ich wortwörtlich über das Phänomen Foodtrucks gestolpert. Ich erkannte sofort das Potenzial dieser mobilen Plattform! Gerade da es in der Schweiz noch nicht so lange Foodtrucks gibt, besonders solche mit einem gesunden, frischen und aussergewöhnlichen Angebot auf Restaurant- Niveau!

Das nächste Foodtruck Event

20.04.2018 | Beginn: 17:00 Uhr | Esplanade Platz, Thun

Logo Foodtruck Happening

Food-Truck Happening Thun im April

Das Food-Truck Happening in Thun mit feinsten Leckerbissen aus der ganzen Welt. weiterlesen

Bietet ihr ein spezielles Produkt an oder eher eine größere Palette an Gerichten?

Die vollausgerüstete professionelle Ausstattung des einzigartigen Küchenanhängers macht ihn zu einem komplett rollenden Restaurant. Der Palette sind somit keine Grenzen gesetzt, wobei der Fokus immer auf Frisch, Gesund und Nachhaltig liegt.

Worauf seid ihr besonders stolz?

Die Einzigartigkeit des Anhängers und Konzeptes, sowie die grössere Mission die hinter Greeny steht. Zusammen die Gastronomie 2.0 anzutretten welche für Umwelt, Fairness und Kreativität steht!

Apero The Greeny Foodtruck

The Greeny Foodtruck Logo Foto: © The Greeny Foodtruck

Fahrt ihr mittags oder abends eine Tour?

So vielseitig wie die Produktepalette ist auch das Einsatzgebiet: Nebst dem klassischen Foodtruck/Streetfood – Festivals Business, fährt Greeny für individuelle Caterings durch die ganze Schweiz. Als weiteres Einsatzgebiet mache ich zusammen mit dem Berufsverband Gastro Suisse Nachwuchsförderung für Hotellerie und Gastronomie. Bei so viel Action bleibt kaum noch Kapazität für fixe Standplätze und Touren.

Wie häufig seid ihr auf Foodtruck- oder Street-Food-Events?

Greeny ist besonders auf familiäreren und regionalen Festivals anzutreffen welche Fokus auf Kreativität und Qualität setzten. Unter anderem das Streat in Luzern, die Coop Andiamo Sportevents oder der Gourmesse in Zürich.

Habt ihr einen gastronomischen Hintergrund?

Ja! Seit mehr als 10 Jahren stehe ich fast tagtäglich in der Küche und habe darin meine Passion gefunden. Aus vielseitigen Erfahrungen in allen Formen und Bereichen der Gastronomie hier in der Schweiz sowie aus verschiedenen Betrieben in Paris und dem Pazifik, ergänzt mit der Zusatzausbildung zum Diätkoch (wo ich gesundes allergiegerechtes kochen gelernt habe) hat sich meine ganz eigene kulinarische Handschrift entwickelt. Nebst sehr viel Fachwissen, Herzblut und Freude fliessen auch meine Werte und Philosophien in das Unternehmen ein! Diese Begeisterung und Wissen teile ich als Referent an diversen (Koch)- Kursen im Kompetenzzentrum der Gastro Zürich mit allen interessierten.

Was waren eure grössten Hürden auf dem Weg zum Foodtruck?

Das designen und mitbauen des Foodtrucks um den begrenzten Platz optimal zu nutzen damit wirklich frisch vor Ort gekocht werden kann! Die Rechtslage welche unmöglich macht auf öffentlichem Grund zu verkaufen. Das Ganze alleine aufzubauen und zu managen bis jetzt, ab sofort bin ich auf der Suche nach Unterstützung! (Bei Interesse gerne melden!)

Könnt ihr autark arbeiten oder benötigt ihr externen Strom?

Dank der starken Solaranlage auf dem Dach und einer grossen Batterie kann ich schon während der Fahrt kühlen und für ca. 2 Std autark arbeiten. Ausserdem komme ich mit einem gewöhnlichen 220V Strom aus und benötige keinen Starkstromanschluss.

Was würdet ihr beruflich machen, wenn ihr keinen Lieferdienst/Foodtruck hättet?

Ich bin mit und ohne Foodtruck sehr breit aufgestellt. Wenn ich diesen jedoch nicht hätte würde ich mich auf einem anderen Weg dafür einsetzen meine Werte, Ansätze und Philosophien in die Gastronomie einzubringen und diese nachhaltig mitzugestalten.

Mario stellt seinen Foodtruck vor

The Greeny Foodtruck und andere Trucks aus der ganzen Schweiz findet ihr auch in der Foodtrucks Schweiz App für euer Smartphone. Die Foodtruck Schweiz App: Welche Foodtrucks sind dabei? Wo finde ich die Trucks? Wer steckt hinter der App-Entwicklung und wo kann ich mich für eure Foodtruck-Liste eintragen?

Dieser oder andere Foodtrucks an deinem Event? Schreib mir andreas@foodtrucks-schweiz.ch oder ruf mich an 076 481 15 55

Weitere Artikel über Foodtrucks in der Schweiz

Andreas Seiler Teaser Wirtschaftsbeilage

Foodtrucks Schweiz im Zürcher Oberländer und im Anzeiger von Uster

Als junge Plattform ist man darauf angewiesen, gewisse Medienpräsenz zu bekommen um als relevant angesehen zu werden. Dieser erste Zeitungsartikel in der Wirtschaftsbeilage von Anzeiger von Uster und Zürcher Oberländer unter der Rubrik St… weiterlesen

Mundo del Gusto Titelbild

Mundo del Gusto- Mauro Mantovani steht uns Rede und Antwort.

Mundo del Gusto, The Art of Streetfood. Was genau gibt es da? Wir haben nachgefragt. Mundo del Gusto Logo. Foto: © Mundo del Gusto Es fing alles damit an als Mauro Montavani, Inhaber Mundo del Gusto, eine Habanero-Chili zum ersten Mal … weiterlesen

Rhystorante Titelbild

Rhystorante: Sandwich und Chips aus einem Citroën Typ HY

Ein richtiger Blickfang ist der Citroën HY auf jeden Fall. Wegen der Typenbezeichnung HY heisst der Foodtruck auch Rhystorante. Rhystorante Logo. Foto: © Rhystorante Wie Sie zu dem Wagen kamen erzählen Sie uns gerne, denn es war ein re… weiterlesen